So bearbeiten Sie Gruppenrichtlinien in Windows XP: 12 Schritte (mit Bildern)

Inhaltsverzeichnis:

So bearbeiten Sie Gruppenrichtlinien in Windows XP: 12 Schritte (mit Bildern)
So bearbeiten Sie Gruppenrichtlinien in Windows XP: 12 Schritte (mit Bildern)
Anonim

Hier werden Möglichkeiten beschrieben, wie ein PC-Benutzer das Gruppenrichtlinien-Snap-In verwenden kann, um die Listen von Anwendungen zu entwickeln oder zu bearbeiten, die automatisch geladen werden, wenn Sie sich bei einem PC unter Windows XP anmelden.

Schritte

Methode 1 von 2: Bei Benutzeranmeldungsrichtlinie ausführen

Schritt 1. Diese Option wird verwendet, wenn Sie die Liste der Anwendungen entwickeln oder bearbeiten möchten, die automatisch geladen werden, wenn Sie sich an Ihrem PC anmelden

Befolgen Sie dazu die unten aufgeführten Anweisungen:

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 2

Schritt 2. Klicken Sie in der Taskleiste auf die Schaltfläche Start

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 3

Schritt 3. Wählen Sie im Popup-Menü Ausführen und geben Sie im angezeigten Dialogfeld mmc ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 4

Schritt 4. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei und wählen Sie in der Dropdown-Liste Snap-In hinzufügen oder entfernen und wählen Sie Hinzufügen

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 5

Schritt 5. Suchen Sie nach der Registerkarte Verfügbare eigenständige Snap-Ins und klicken Sie auf Gruppenrichtlinienobjekt-Editor

Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen und wählen Sie Fertig stellen.

Methode 2 von 2: Andere Benutzer bearbeiten

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 6

Schritt 1. Wenn Sie die Richtlinie für den lokalen Computer nicht bearbeiten möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, um das gewünschte Gruppenrichtlinienobjekt zu suchen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 7

Schritt 2. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn Sie zum Dialogfeld Gruppenrichtlinienobjekt auswählen zurückkehren

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 8

Schritt 3. Wählen Sie die Schaltfläche Schließen und klicken Sie dann im Snap-In hinzufügen oder entfernen auf OK

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 9

Schritt 4. Erweitern Sie die lokale Computerrichtlinie im linken Bereich des Gruppenrichtlinien-Snap-Ins

Erweitern Sie außerdem die Computerkonfiguration sowie die Administrativen Vorlagen. Erweitern Sie das System-Objekt und klicken Sie dann auf das Logon-Objekt.

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 10

Schritt 5. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf "Diese Programme bei der Benutzeranmeldung ausführen"

Gruppenrichtlinie in Windows XP bearbeiten Schritt 11

Schritt 6. Suchen Sie nach der Schaltfläche mit der Bezeichnung Aktiviert und klicken Sie auf die Option mit der Bezeichnung Anzeigen

Wählen Sie im angezeigten Dialogfeld Hinzufügen und geben Sie den Namen der ausführbaren Anwendungsdatei (.exe) oder eines anderen gewünschten Dokuments ein und klicken Sie dann auf OK. Sie müssen den Pfad zu den Dateien angeben. Wenn die Dateien jedoch im Verzeichnis %Systemroot% gespeichert sind, müssen Sie den Pfad nicht angeben.

Schritt 7. Wiederholen Sie den obigen Schritt, um zusätzliche Objekte in die Liste Bei der Anmeldung auszuführende Elemente aufzunehmen, und klicken Sie dann zweimal auf OK

Tipps

  • Microsoft Windows XP verfügt über zwei individuelle Ausführungsrichtlinien, d. h. Ausführung bei Benutzeranmeldung und Legacy-Ausführung bei Benutzeranmeldung. Die an der Gruppenrichtlinie vorgenommenen Änderungen hängen von diesen beiden Ausführungsrichtlinien ab.
  • Das Bearbeiten Ihrer Gruppenrichtlinieneinstellungen in Windows XP ist kein schwieriger Prozess, wie manche vielleicht denken. Sie müssen jedoch wissen, dass unbeabsichtigte geringfügige Änderungen während des Bearbeitungsprozesses die Art und Weise ändern können, wie bestimmte Anwendungen geladen und ausgeführt werden. Daher müssen Sie sich absolut sicher sein, was Sie tun.

Beliebt nach Thema